Beitragsbild – Arbeitnehmerentsendung

Arbeitnehmerentsendung (4)

In vorangegangenen Artikeln haben wir insbesondere die lohnsteuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen der Entsendung eines Mitarbeiters ins Ausland dargestellt. In diesem Beitrag sollen die steuerlichen und bilanziellen Themen beleuchten, die Unternehmen selbst betreffen. Grundsätzlich ergeben sich sowohl auf Seiten des entsendenden wie aufnehmenden Unternehmens steuerliche wie bilanzielle Wirkungen. Es ist zu eruieren, wo Personalaufwendungen steuerlich erfasst werden…

Details
Beitragsbild – Arbeitnehmerentsendung

Arbeitnehmerentsendung (3)

Nachdem wir im ersten Beitrag eine allgemeine Einführung in das Thema Arbeitnehmerentsendung gegeben und im zweiten die einkommensteuerliche Situation des Arbeitnehmers dargestellt haben, werden wir in diesem Beitrag einige grundlegende Fragen der Sozialversicherungspflicht am Beispiel der Entsendung nach China darstellen. Grundsätzlich gilt insoweit sowohl in Deutschland wie in China das Tätigkeitsortprinzip. Vom Grundsatz unterliegen nach…

Details
Beitragsbild – Ladungstraeger

Telefonaktion zu Paletten und Umsatzsteuer

Die Deutsche Verkehrs-Zeitung (DVZ) führt am 9. Juli 2014 eine Telefonaktion zum Thema durch: Problem: Paletten und Umsatzsteuer Wie sind Rechnungen für nicht getauschte Paletten auszustellen ‑ mit oder ohne Umsatzsteuer? Ist beim normalen Palettentausch Umsatzsteuer zu berechnen? Wie sieht es aus, wenn defekte Paletten gegen reparierte Paletten eingetauscht werden? Werden Palettenkonten umsatzsteuerrechtlich anders behandelt?…

Details
Beitragsbild – Logistik

LKW-Maut in Frankreich

Die Deutsche Verkehrszeitung (DVZ) berichtete in ihrer Kurzinformation Der Tag am 26. Juni 2014 über die Ankündigung der französischen Regierung, eine Transitmaut für LKW von über 3,5 Tonnen einzuführen. Betroffen sind entsprechende LKW, die auf Nationalstraßen und einigen anderen Nebenstrecken unterwegs sind. In Frankreich umgehen viele Transportunternehmen die teure Autobahnmaut dadurch, dass sie auf Nationalstraßen…

Details
DSC_0016 Stapel k

Seminar: Ladungsträger & Steuern

Am 18. Juni 2014 hat in der EPAL-Academy in Düsseldorf das Seminar Ladungsträger & Steuern stattgefunden. Im Vordergrund standen dabei die umsatzsteuerlichen Fragen, die das BMF-Schreiben vom 5. November 2013 (IV D 2 – S 7200/07/10022 : 001) aufgeworfen hat. Daneben haben die Referenten Markus Kirchhoff und Peter Scheller aber Fragen des Ladungsträgermanagement, des rechtlichen…

Details
Beitragsbild – Ladungstraeger

Paletten und Umsatzsteuer: Bundesfinanzministerium verlängert Frist

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hatte im Herbst letzten Jahres die Transportbranche in Unruhe versetzt. Am 5. November 2013 veröffentlichte das BMF ein Schreiben zur umsatzsteuerlichen Behandlung der Hin- und Rückgabe von Transportbehältnissen. Die Anweisungen aus Berlin führen dazu, dass Palettenpfand und Palettentausch anders als bisher zu behandeln sind. Außerdem gibt es in Pfand- und…

Details
Beitragsbild – Umsatzsteuer

Umsatzsteuerliche Fiskalvertretung

Selbst bei betroffenen Logistikunternehmen herrscht häufig eine gewisse Verwirrung darüber, was eigentlich unter einer Fiskalvertretung zu verstehen ist. Die umsatzsteuerliche Fiskalvertretung ist nicht mit anderen Vertretungsformen zu verwechseln. Dies gilt insbesondere hinsichtlich der direkten oder indirekten Vertretung nach Art. 5 ZK. Die zollrechtliche Vertretung führt nicht automatisch zu einer umsatzsteuerlichen Fiskalvertretung, die gesondert im Umsatzsteuergesetz…

Details
Beitragsbild – Coaching

Seminare: Ladungsträger und Steuern

Das Bundesfinanzministerium hat kürzlich eine ganze Branche in Aufregung versetzt. Auslöser war ein Schreiben vom 05.11.2013 zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Palettenpfandgeld und Palettentauschsystemen. Dem verständigen Leser dieses Schreibens wird sofort klar, dass betroffene Unternehmen eigentlich keine Chance haben,  alles richtig zu machen. Und das führt zu steuerlichen Risiken für die betroffenen Unternehmen. In zwei Beiträge…

Details
Beitragsbild – Umsatzsteuer

Umsatzsteuer: Unvollständige Rechnung

Für Unternehmen ist der Vorsteuerabzug aus Eingangsrechnungen ein wesentlicher finanzieller Faktor. Entfällt dieser, kann dies zu ganz erheblichen finanziellen Belastungen führen. Der Hauptgrund der Versagung des Vorsteuerabzuges sind formale Fehler bei der Rechnungstellung. Unvollständige und fehlerhafte Rechnungen gefährden den Vorsteuerabzug beim Rechnungsempfänger. Eine der Pflichtangaben bezieht sich dabei auf die dezidierte Beschreibung der Lieferung oder…

Details
Beitragsbild – Arbeitnehmerentsendung

Arbeitnehmerentsendung (2)

Nachdem wir im ersten Beitrag eine allgemeine Einführung in das Thema Arbeitnehmerentsendung gegeben haben, werden wir in diesem Beitrag einige grundlegende Fragen der Einkommenbesteuerung des entsandten Mitarbeiters am Beispiel der Entsendung nach China darstellen. Grundsätzlich ist immer der Arbeitnehmer Schuldner einer Einkommen- oder Lohnsteuer. Das gilt für Deutschland und China gleichermaßen. Der jeweiligen Arbeitgeber im…

Details
Beitragsbild – Handel

Incoterms 2010

Incoterms (International Commercial Terms) sind international übliche und im grenzüberschreitenden Handel weltweit verwendete Regeln zu Lieferkonditionen. Diese sind allerdings kein zwingendes Recht. Vertragspartner können ohne weiteres von ihnen abweichen und andere Vertragsbedingungen vereinbaren. Die International Chamber of Commerce (ICC) hat im Jahr 1936 die Incoterms entwickelt. Sie wurden seitdem mehrmals angepasst. Die aktuelle Version stammt…

Details
Beitragsbild-Stromsteuer

Stromsteuerschuld auch bei Zahlungsunfähigkeit der Kunden

Ein Strom­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men schul­det die Strom­steu­er auch dann, wenn es auf­grund der Zah­lungs­unfähig­keit seiner Kun­den den ver­ein­bar­ten Kauf­preis nicht rea­li­sie­ren kann und des­halb selbst mit der dar­in ent­hal­te­nen Steu­er be­las­tet wird. Dies hat der BFH am 17. 12. 2013 (VII R 8/12) ent­schie­den. Damit bestätigt der Bundesfinanzhof nur das, was schon bei der Einführung der Alkopopsteuer diskutiert wurde.…

Details