Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern – Ein Weg zur Risikominimierung

von Chefredakteur (Kommentare: 0)

Es gibt steuerliche Bereiche, in denen bestimmte Gestaltungen zu erheblichen Steuerersparnissen führen können. Zölle, Umsatzsteuer und Verbrauchsteuern zählen nicht dazu. Hier geht es regelmäßig nur um die Frage, wie zusätzliche Belastungen aufgrund der Missachtung gesetzlicher Vorschriften vermieden werden können. Und es geht darum, Führungskräfte und Mitarbeiter vor Haftungsrisiken zu bewahren. Hier setzt unser Ansatz des risikoorientierten Coachings an.

Das Zoll-, Umsatz- und Verbrauchsteuerrecht hat eine fast unüberschaubare Zahl von Steuerfallen. Sehr häufig geht es dabei nicht um materielles Steuerrecht, sondern um die Verletzung formaler gesetzlicher Anforderungen. Die folgenden Beispiele zeigen nur einen kleinen Ausschnitt typischer Problembereiche:

  • Entzug von Gegenständen, die unter zollrechtlicher Überwachung stehen: Die Folge ist das Entstehen von Einfuhrabgaben (Zoll und Einfuhrumsatzsteuer)
  • Entzug von Gegenständen aus zollrechtlichen oder steuerlichen Lagerverfahren: Die Folge kann das Entstehen von Einfuhrabgaben, Umsatzsteuer oder Verbrauchsteuern sein.
  • Formelle Fehler bei Ausfuhr von Gegenständen: Die Folge ist der Wegfall der Steuerfreiheit für die Ausfuhr.
  • Gelangensbestätigungen, Fachtbriefe und andere Dokumente fehlen oder sind unvollständig: Die Folge ist der Wegfall der Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen.
  • Nichtbeachtung der Pflichtangaben auf Rechnungen: Die Folge kann die Versagung des Vorsteuerabzuges beim Rechnungsempfänger sein.

Die Liste zeigt nur einen kleinen Ausschnitt problematischer Sachverhalte.

Das Fehlverhalten kann beim Unternehmen oder dem Geschäftspartner zu erheblichen Zusatzsteuern und manchmal auch Zinsen führen. Als Beteiligte können Logistikunternehmen und andere Dienstleister ebenfalls Steuer- oder Abgabenschuldner für Dritte sein.

Problematisch ist auch die rechtliche Lage der betroffenen Personen. Die Haftung für Steuern und Abgaben kann Inhaber, Geschäftsführer, andere Führungskräfte und im Ausnahmefall auch den Sachbearbeiter treffen. Und darüber hinaus drohen bei Vorliegen von Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten strafrechtliche Konsequenzen oder Bußgelder.

Fazit: Der beste Schutz zur Abwehr solcher Risiken vom Unternehmen und seinen Mitarbeitern ist ein hoher Wissensstand der handelnden Personen. Hier setzt unser Coachingangebot an: Wir führen Führungskräfte und Mitarbeiter durch praktische Ansätze zu einem hohen Problembewusstsein. Und wir helfen beim Umsetzen des Know Hows in eine funktionierendes Organisationssystem.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 3.