Excise Duties: Other Energy Tax Legislation

von Chefredakteur (Kommentare: 0)

The European commission published on 15. October 2015 the following press release on Excise Duties.

Die Europäische Kommission gab am 15. Oktober die nachfolgende Presseveröffentlichung zu Verbrauchsteuern heraus.

 

Excise Duties: Other Energy Tax Legislation

Other legislation which covers the taxation of energy products includes:

Council Directive 95/60/ECon fiscal marking of gas oils and kerosene. This Direcive provides a common marking system to identify gas oil and kerosene subject to a reduced excise rate e.g. mineral oils used as propellants. The aim of this marking is to prevent tax evasion and ensure the proper functioning of the internal market. The rules are without prejudice to national provisions on fiscal marking.

Commission Decision 2011/544/EC establishes Solvent Yellow 124 as the common fiscal marker and fixes the marking level of at least 6 mg and not more than 9 mg of marker per litre of mineral oil.

A 2004 Commission study looked at how to establish a harmonised Community reference method of analysis for the Euromarker (Solvent Yellow 124) for laboratory tests. Member States agreed to use it as a common reference method in their analyses. This method has improved the comparability of the results of tests carried out by different Member States.

► ► On 11 September 2015 the Commission launched a Call for expression of interest in order to identify a substance suitable for use as a fiscal marker in gas oil and kerosene which performs better than Solvent Yellow 124.

Aircraft Fuel
Aircraft fuel, other than that used in private pleasure-flying, is exempt from excise duty. The exemption is included in the Energy Tax Directive 2003/96/EC (Article 14(1)(b)).

However, Member States can tax aviation fuel for domestic flights and, by means of bilateral agreements, also fuel used in intra-EU flights. In such cases, Member States may apply a level of taxation below the minimum level set out in the Energy Tax Directive.

The EU tax exemption of aircraft fuel is based on the international provisions of the 1944 ICAO Chicago Convention, which was most recently updated in 2006. The Convention establishes rules of airspace, aircraft registration and safety, and exempts commercial air fuels from tax.

Verbrauchsteuern: Weitere Regelungen zur Energiebesteuerung

Die Besteuerung von Energieerzeugnissen unterliegt noch weiteren Rechtsvorschriften:

Die Richtlinie 95/60/EG des Rates über die steuerliche Kennzeichnung von Gasöl und Kerosin sieht ein gemeinsames System zur Kennzeichnung von Gasöl und Kerosin vor, die einem ermäßigten Verbrauchsteuersatz unterliegen, z. B. Mineralöle, die als Treibstoff verwendet werden. Dadurch sollen Steuerhinterziehung verhindert und das ordnungsgemäße Funktionieren des Binnenmarktes gewährleistet werden. Die Vorschriften gelten unbeschadet der einzelstaatlichen Vorschriften über die steuerliche Kennzeichnung.

Der Beschluss 2011/544/EU der Kommission legte Solvent Yellow 124 als gemeinsamen Stoff zur steuerlichen Kennzeichnung fest und regelte, dass der Gehalt an Kennzeichnungsstoff mindestens 6 mg und höchstens 9 mg pro Liter Mineralöl betragen muss.

In einer Studie der Kommission aus dem Jahr 2004 wurde untersucht, wie ein gemeinsames harmonisiertes Referenzverfahren für Laboranalysen zur Feststellung des Euromarkers (Solvent Yellow 124) eingeführt werden könnte. Die Mitgliedsländer kamen überein, dieses gemeinsame Referenzverfahren bei ihren Analysen anzuwenden. Durch diese Methode lassen sich die Ergebnisse der in verschiedenen Mitgliedsländern durchgeführten Prüfungen besser vergleichen.

► ► Am 11. September hat die Kommission einen Aufruf zur Interessenbekundung veröffentlicht um einen Stoff zu finden, der zur Verwendung als Kennzeichnungsstoff in Gasöl und Kerosin geeignet ist und der seinen Zweck besser erfüllt als Solvent Yellow 124.

Verbrauchsteuern: Flugkraftstoff
Kraftstoffe für die Luftfahrt mit Ausnahme der privaten nichtgewerblichen Luftfahrt sind von der Verbrauchsteuer befreit. Diese Befreiung ist in der Energiesteuer-Richtlinie 2003/96/EG in Artikel 14 Absatz 1 Buchstabe b geregelt.

Gleichzeitig enthält die Richtlinie jedoch Bestimmungen, nach denen die Mitgliedsländer Flugkraftstoff für Inlandflüge und – aufgrund bilateraler Abkommen – auch für Flüge innerhalb der EU besteuern können. In diesen Fällen können die Mitgliedsländer einen Steuerbetrag festlegen, der die in der Energiesteuer-Richtlinie festgesetzten Mindestbeträge unterschreitet.

Die Steuerbefreiung für Flugkraftstoff in der EU erfolgt auf der Grundlage der internationalen Bestimmungen des Chicagoer Abkommens der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) von 1944, das zuletzt im Jahr 2006 aktualisiert wurde. Das Übereinkommen enthält Vorschriften für den Luftraum sowie für die Eintragung und Sicherheit von Luftfahrzeugen und befreit für gewerbliche Zwecke genutzten Flugkraftstoff von der Verbrauchsteuer.

Glossar

Excise taxes Verbrauchsteuern
Energy tax Energiesteuer
Energy Tax Directive Energiesteuerrichtlinie
Council Directive Beschluss der Kommission
Tax exemption Steuerbefreiung
Tax evasion Steuerhinterziehung

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 1.