Irland: Steuerliche Frühlingsgefühle

von Peter Scheller (Kommentare: 0)

Die Iren waren schon immer anders als andere. Dies gilt auch für das Finanzministerium. Während das Bundesfinanzministerium nur bierernste Nachrichten herausgibt, die ehrlichen Steuerzahlern fast immer die Tränen in die Augen treiben, veröffentlich der irische Finanzminister wirtschaftliche Frühjahrnachrichten. Und natürlich sind diese dann auch freundlich. Der irische Finanzminister unterrichtet uns nicht nur darüber, dass der Körperschaftsteuersatz auch weiterhin bei 12,5% bleiben wird. Daneben informiert er uns auch, dass ein spezielles Steuerfördersystem für Wissensaufbau eingeführt werden soll. Danach soll auch das Einkommen aus geistigem Eigentum, also aus Patenten und ähnlichen Rechten, in Zukunft einem Steuersatz von 12,5% unterliegen.

Diese Neuigkeiten aus Dublin werden unserem Finanzminister wenig freuen, wenn deutschen Unternehmen diese Möglichkeit auch nutzen können.

Wir werden in Kürze ausführlicher hierüber berichten.

Glossary

Spring Economic Statements Wirtschaftliche Frühlingsnachrichten
Minister of Finance Finanzminister
Knowledge Development Box Steuerfördersystem für Wissensaufbau
Corporation Tax Körperschaftsteuer
Intellectual Property Income Einkommen aus geistigem Eigentum

 Autor: Peter Scheller, Steuerberater – Master of International Taxation

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.